Zürich

Kann Mehr

Unser Kanton als Pionier in den Bereichen Justiz, Integration und Kultur. Dafür setze ich mich als Regierungsrätin ein.
Jacqueline Fehr

Willkommen!

Liebe Zürcherinnen, liebe Zürcher

 

Der Kanton Zürich ist Heimat von bald eineinhalb Millionen Menschen. Sie alle sind hier, weil es sich im Kanton Zürich gut leben lässt. Als Regierungsrätin und Vorsteherin der Direktion der Justiz und des Innern bin ich stolz darauf, dass unsere Direktion das ihre dazu beiträgt. Wir sorgen für Rechtssicherheit, Ordnung, Verlässlichkeit. Wir schauen in die unendliche Weite kultureller Vorstellungskraft. Wir unterstützen Behörden und überwachen ihre Tätigkeiten. Wir werten Daten aus und stellen die gewonnenen Erkenntnisse zur Verfügung. Wir unterstützen Menschen in schwierigen Lebenslagen und solche, die sich erst noch in unsere Gesellschaft integrieren müssen. Wir suchen Antworten auf Fragen, die sich mitten im Leben stellen und die über das Schicksal, die Chancen und Perspektiven vieler Menschen entscheiden.

Wir setzen uns dafür ein, dass der Kanton Zürich der attraktive Lebensraum bleibt, als den Sie ihn kennen!

Ihre Jacqueline Fehr

Strafvollzug, Strafverfolgung, Opferhilfe

Im Kampf gegen das Verbrechen engagiert sich die Direktion der Justiz und des Innern auf verschiedenen Feldern.

Für die Strafverfolgung von Erwachsenen sind die Staatsanwaltschaften Zürich zuständig ‒ bestehend aus der Oberstaatsanwaltschaft, fünf Allgemeinen Staatsanwaltschaften und vier Besonderen Staatsanwaltschaften. Sie leiten die Ermittlungen und erheben Anklage vor Gericht.

Täterinnen und Täter unter 18 Jahren fallen in die Zuständigkeit der regionalen Jugendanwaltschaften. Im Jugendstrafrecht setzen wir auf pädagogische Massnahmen und erzieherische Strafen mit dem Ziel, die Jugendlichen wieder in die Gesellschaft zu integrieren.

Das Amt für Justizvollzug wiederum vollzieht die gerichtlich angeordneten Strafen und Massnahmen. Ebenso ist es zuständig für die Durchführung von Untersuchungs- und Sicherheitshaft während laufender Strafverfahren sowie für die Ausschaffungshaft.

Für die Opfer von Gewalttaten setzt sich die Direktion der Justiz und des Innern gleich doppelt ein. Einerseits können die Opfer direkt bei der Kantonalen Opferhilfestelle Gesuche um finanzielle Hilfe stellen ‒ zum Beispiel um medizinische Kosten oder Kosten von Arbeitsausfällen im Zusammenhang mit Straftaten zu decken. Andererseits hilft die Kantonale Opferhilfestelle indirekt, indem sie anerkannte Opferberatungsstellen im Kanton Zürich unterstützt. Sie hat die Aufsicht über diese Stellen und finanziert sie im Rahmen von Leistungsaufträgen.

Gemeinden

Die Gemeinden erfüllen zentrale Dienstleistungen für die Bevölkerung. So zum Beispiel in der Alterspolitik, in der Freizeit- und Jugendpolitik oder in Schulfragen. Damit geben sie dem Staat und der Verwaltung ein Gesicht.

Das Gemeindeamt des Kantons Zürich ist die Nahtstelle zwischen dem Kanton und seinen Gemeinden. Es unterstützt die Gemeinden darin, sich gemäss kantonalem Recht zu organisieren, den Haushalt ordnungsgemäss zu führen und einheitlich Rechnung zu stellen. Mit dem Instrument des Finanzausgleichs ist sichergestellt, dass sämtliche Gemeinden ihre Grundaufgaben erfüllen können. Zudem nimmt das Gemeindeamt die kantonalen Zivilstands- und Einbürgerungsaufgaben wahr und hat zusammen mit den Bezirksräten die allgemeine Aufsicht über die Gemeinden.

Handelsregisteramt,
Statistisches Amt, Staatsarchiv

Im Handelsregister des Kantons Zürich sind über 100’000 Unternehmen eingetragen. Das Handelsregisteramt ist somit eine wichtige öffentliche Quelle für Informationen über Zürcher Unternehmen. Durch Erfassung und Offenlegung rechtlich relevanter Tatsachen sorgt es für Rechtssicherheit im Geschäftsverkehr.

Das Statistische Amt macht aus Zahlen Erkenntnisse. Es versorgt Bevölkerung, Medien, Firmen und Politik mit Daten und Fakten zum Leben im Kanton Zürich ‒ dabei arbeitet es inhaltlich unabhängig. Daneben sorgt es für den reibungslosen Ablauf bei Wahlen und Abstimmungen und ist Koordinationsstelle für die Registerharmonisierung.

Im Staatsarchiv wird 1000 Jahre Geschichte gelagert. Es ist das Archiv des Kantons und seiner Rechtsvorgänger und sorgt für die Bewertung, Übernahme, Erschliessung und sichere Aufbewahrung von Unterlagen aus Jahrhunderten staatlichen Handelns. Das Staatsarchiv ist öffentlich, für Laien sowie Wissenschaftler gleichermassen zugänglich ‒ und teilweise lassen sich die Bestände sogar online durchforsten.

Kultur

Die Fachstelle Kultur garantiert ein lebendiges Kunst- und Kulturschaffen im Kanton Zürich. Sie setzt dabei das kantonale Kulturförderungsgesetz um. Sie tut dies durch die Ausrichtung von Subventionen an die kulturellen Saison- oder Jahresprogramme der Gemeinden sowie an öffentliche und private Kulturinstitutionen aller Sparten. Sie unterstützt einzelne Kulturschaffende, Projekte und Produktionen aus den Bereichen Bildende Kunst, Musik, Tanz, Theater und Literatur. Daneben tätigt die Fachstelle Ankäufe von Kunstwerken für die kantonale Kunstsammlung. Jedes Jahr werden zudem verschiedene Auszeichnungen für herausragende kulturelle Leistungen vergeben.

Integration

Der Kanton Zürich ist ein Kanton für alle ‒ ob mit oder ohne Schweizer Pass. Integration sorgt für Chancengleichheit und ein friedliches Zusammenleben aller Bevölkerungsgruppen. Integration als gesamtgesellschaftlicher Prozess bezieht sowohl die ausländische als auch die einheimische Bevölkerung mit ein und nimmt sie in die Pflicht. Für die Koordination der Integrationsförderung im Kanton Zürich ist die Fachstelle für Integrationsfragen verantwortlich. Sie unterstützt Projekte für Migrantinnen und Migranten und setzt das Kantonale Integrationsprogramm um. Mit den Gemeinden, den wichtigsten Partner in der Migrationsarbeit, schliesst sie Leistungsvereinbarungen ab.

Gleichstellung

Die Gleichberechtigung von Frau und Mann ist in der Bundes- und der Kantonsverfassung verankert. Die kantonale Fachstelle für Gleichstellung von Frau und Mann fördert die Gleichstellung in allen Lebensbereichen. Die Fachstelle initiiert Projekte in den Bereichen Erwerbsleben, Familie und Bildung. Mit Publikationen, Kursen und Veranstaltungen sensibilisiert sie Öffentlichkeit und Unternehmen für das Thema. Sie unterstützt mit ihrem Fachwissen Personen aus Privatwirtschaft, Politik und Verwaltung ‒ für eine verbesserte Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben für Frauen und Männer.

Jacqueline Fehr
Regierungsrätin
Neumühlequai 10
8090 Zürich
mail(at)jacqueline-fehr.ch